DRUCKEN

eKOS - elektronisches Kommunikationsservice


up

Allgemeine Informationen 


Die von der Ärztin bzw. vom Arzt elektronisch in eKOS erfassten Zuweisungen für bestimmte Untersuchungen werden, wenn erforderlich, vom eKOS-System an die BVAEB weitergeleitet.

Das elektronische Kommunikationsservice eKOS wird Schritt für Schritt eingeführt.

In der Übergangsphase erhalten Sie von manchen Kassenärzten Zuweisungen weiterhin in Papierform. Wahlärztinnen und Wahlärzte stellen ausschließlich Zuweisungen auf Papier aus. Wenn Sie möchten, können Sie diese selbst elektronisch eingeben. Damit ersparen Sie sich bei Bewilligungspflicht den Weg zur Krankenkasse und können jederzeit nachschauen, ob Ihr Antrag schon freigegeben ist.

up

Voraussetzungen


Handy Signatur bzw. Bürgerkarte.

up

Zuständige Stelle


Dachverband der Sozialversicherungsträger

up

Verfahrensablauf (Zugang zum Service)


Wählen Sie bitte das Service "eKOS - elektronisches Kommunikationsservice".

up

Erforderliche Unterlagen


Wollen Sie eine "Papierverordnung" in eKOS erfassen, muss diese als "Anhang" dem Antrag beigefügt werden. Für die Online-Abfrage Ihrer e-Zuweisung benötigen Sie den Antragscode und die Sozialversicherungsnummer. 

up

Kosten


Bei Nutzung dieses Services fallen für Sie keine Gebühren an.